Sonntag, 16. Dezember 2018

Nachrichten > Sport und Freizeit

Rennruderer der RG Eberbach gewinnen Vereinswertung


Links: Die Siegerehrung als erfolgreichster Verein. Rechts: Jochen Elfers (Mitte) und Viktor Kropmaier (re.) belegten die ersten beiden Plätze im Langstreckenwettbewerb. (Fotos: privat)

(bro) (tg) Mit einer erfolgreichen Teilnahme am 19. Ergometer Wettkampf in Neckarelz starteten die Rennruderinnen und -ruderer der RG Eberbach in das neue Jahr. Das 21-köpfige Team kehrte mit insgesamt 15 Podiumsplatzierungen und einigen neuen persönlichen Bestzeiten nach Eberbach zurück. Dazu war die Rudergesellschaft am Ende des Tages der erfolgreichste Verein und erhielt als Siegpreis ein paar Rennskulls im Wert von 500 Euro.

Beim Ergometerrudern fahren die Boote nicht wie sonst üblich auf dem Wasser, sondern virtuell auf einer großen Leinwand. So sind die Rennen für die Athleten und Zuschauer gleichermaßen gut zu verfolgen. Die Streckenlängen bleiben für die jeweiligen Altersklassen gleich.

Im ersten Rennen des Tages starteten Viktor Kropmaier und Jochen Elfers im Langstreckenwettbewerb. Es galt, in 30 Minuten so weit wie möglich zu rudern. Beide RGE-Masters fuhren ihr Rennen mit Bravour und belegten die ersten beiden Plätze. Jochen Elfers siegte knapp vor Viktor Kropmaier.

Die Jüngsten in der Altersklasse U15 zeigten auf der 1.000-Meter-Strecke eine ansprechende Leistung. Melina Lindenmuth und Bilal Hamini gewannen ihre Läufe bei den Mädchen bzw. Jungen im Jahrgang 2005. Jule Hopp belegte den zweiten Platz im Rennen der Leichtgewichte. Nils Stößel fuhr im Feld der Leichtgewichts-Jungen eine neue persönliche Bestzeit.

In den Rennen der B-Junioren ginge die Rennen über 1.500 Meter. Hier belegte Leichtgewicht Nina Roehling den ersten Platz, und Latif Hamzaoui wurde Zweiter. Miron Walter und Nils Weber fuhren in ihren Rennen zu neuen persönlichen Bestzeiten.

In der Altersklasse der A-Junioren betrug die Renndistanz 2.000 Meter. Lisa Vollmer und Amelia Böhle (Leichtgewicht) belegten mit starker Renneinteilung jeweils den ersten Platz. Hanaa Outojane erreichte bei den Leichtgewichten Platz drei. Leon Rupp präsentierte sich in guter Form und wurde Zweiter, und Nils Bergler fuhr ein starkes Rennen im vorderen Mittelfeld. Bei den Leichtgewichten sicherte sich Jakob Nuding mit einer starken Leistung Platz drei, und Andre Bracht erzielte eine neue persönliche Bestzeit.

Dieses Jahr zum ersten Mal in der Klasse der Senioren am Start sind Federica Thomson und Philip Thein. Beiden gelang in Neckarelz ein souveränes Rennen, in dem sie ihre Konkurrenten im Griff behielten. So gab es Platz eins sowohl für Federica Thomson als auch für Philip Thein.

Mit gleich drei Mannschaften gingen die Eberbacher in den tagesabschließenden Doppelwettbewerb über 5.000 Meter. Leon Rupp wurde hier Zweiter mit einem Partner aus Marbach, Philip Thein und Nils Bergler belegten Platz vier und Miron Walter und Latif Hamzaoui wurden Sechste.

Die Ergebnisse zeigen, dass das bisherige Wintertraining erfolgreich war und macht Freude auf den weiteren Verlauf des Jahres.

22.01.18

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de