Mittwoch, 19. Dezember 2018

Nachrichten > Kultur und Bildung

Conradin-Kreutzer-Tafel für den MGV 1867 Schwanheim e. V.


V. l.: Josef Offele, Präsident des Badischen Chorverbands, Roland Schilling, Wilfried Kappel, Berthold Göhrig, alle MGV Schwanheim, Volker Schebesta, Staatssekretär. (Foto: privat)

(bro) (wk) Der MGV 1867 Schwanheim wurde am 2. Juli im Rahmen des Landesmusikfestivals in Horb am Neckar von Staatssekretär Volker Schebesta im Auftrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit der Conradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet.

Die Conradin-Kreutzer-Tafel ist eine Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg für Vereinigungen der Laienmusik. Sie wird in Baden-Württemberg solchen Musikvereinigungen verliehen, die mindestens 150 Jahre bestehen und sich künstlerische, volksbildende und kulturelle Verdienste um die Pflege der Laienmusik erworben haben. Zudem ist Voraussetzung, dass sie die für 100-jähriges Bestehen verliehene Pro-Musica-Plakette, die vom Bundespräsidenten für Vereine des instrumentalen Musizierens verliehen wird, bzw. die Zelter-Plakette für Chorvereinigungen besitzen. Die Conradin-Kreutzer-Tafel wird seither mit einer Urkunde im Rahmen des jährlich stattfindenden Landes-Musik-Festivals von einem Vertreter der baden-württembergischen Landesregierung überreicht. Die Tafel wurde im Auftrag des Kultusministeriums von dem Designer Roland Kühn aus Esslingen/Neckar gestaltet.

10.07.17

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de