WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 18. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Verein Burglandschaft präsentierte erste Ergebnisse der Zusammenarbeit


Die Akteure bei der Projektvorstellung im Bürgerhaus Neunkirchen. V. l.: Dr. Jürgen Jung (Burglandschaft e. V.), Dietmar Hellmann (Forst BW, Forstbetrieb Schwarzach), Nicolai Knauer M.A. (Aspectus Novus, Bauforschung), Adam Frey (Heimat- und Museumsvereins Neunkirchen e. V.), Cordula Samuleit (Naturpark Neckartal-Odenwald), Joachim Winkler (Heimat- und Museumsvereins Neunkirchen e. V.), Thomas Hönle, Bernhard Knörzer (Bürgermeister der Gemeinde Neunkirchen) und David Enders (Burglandschaft e. V.). (Foto: Burglandschaft)

(bro) (akd) Die Gemeinde Neunkirchen-Baden im Neckar-Odenwald-Kreis ist mit der Minneburg und der Burg Stolzeneck seit 2018 Mitglied im Burgen- und Schlössernetzwerk Burglandschaft e. V.. Eine Multimedia-Show mit Präsentationen und Vorträgen beleuchtete am Freitag, 16. November, um 19 Uhr im Bürgerhaus Neunkirchen die beiden außergewöhnlichen Burgen mit vielen neuen Facetten. Die öffentliche Veranstaltung wurde vom Verein Burglandschaft e. V. in Kooperation mit der Gemeinde Neunkirchen und dem Heimat- und Museumsverein Neunkirchen e. V. organisiert.

Im Gemeindegebiet von Neunkirchen befinden sich gleich zwei außergewöhnliche Burgen: Die Minneburg und die Burg Stolzeneck. Sie thronen hoch oben über dem Neckar inmitten der bewaldeten Talhänge des rechtsseitigen Flussufers. Beide verbindet die jeweils große Ausdehnung und die mächtigen Bauwerke aus Buntsandstein, die heute noch in faszinierendem Ausmaß erhalten sind. Von ihrem Alter, ihrer Bedeutung, ihren Herrschaften und ihren charakteristischen Bauwerken sind die beiden Burganlagen aber grundverschieden. Der Forst BW ist Eigentümer der Anlagen und für die Instandsetzung und Sicherung der historischen Bausubstanz zuständig.

Im Rahmen der Mitgliedschaft im Netzwerk Burglandschaft wurden für die Burganlagen unterschiedliche Digital- und Printprodukte im einheitlichen Erscheinungsbild erstellt. Die Projektbeteiligten präsentierten am Freitag den rund 150 interessierten Gästen die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit. Mit den verschiedenen Multimedia-Beiträgen und Präsentationen soll künftig eine neue Aufmerksamkeit für diese herausragenden Burgen des südlichen Odenwaldes in der Öffentlichkeit geweckt werden. „Wenn wir Regionalität leben wollen, ist es wichtig, diese kulturellen Schätze entsprechend zu präsentieren“, erläuterte Bernhard Knörzer, Bürgermeister der Gemeinde Neunkirchen. Er begrüßte die anwesenden Gäste und Kooperationspartner, darunter die Vertreter des Forst BW vom Forstbetrieb Schwarzach, Vertreter des Naturparks Neckartal-Odenwald und die Akteure des Heimat- und Museumsvereins Neunkirchen e. V..

Bürgermeister Knörzer sprach von „einer wegweisenden Entscheidung, die Gemeinde und Gemeinderat mit der Teilnahme am Projekt der Burglandschaft getroffen haben. "Die Wissenschaft kommt weiter, neue Perspektiven und Erkenntnisse ergeben sich, und dieser Entwicklung wird das Projekt gerecht“, so Knörzer.

Im Anschluss stellte der Geschäftsführer der Burglandschaft e. V., Dr. Jürgen Jung, die Netzwerkarbeit und Entwicklung der Burglandschaft zu einem eigenständigen Verein vor, der aus einer Initiative des "Archäologischen Spessart-Projekts" hervorging. Die Burglandschaft betreut mittlerweile über 60 Kulturdenkmäler in der Region Spessart und Odenwald.

Im Vortragsblock wurden unter dem Motto: „Die Minneburg und die Burg Stolzeneck ins Licht gerückt“ die erstellten Digitalprodukte präsentiert. Den Anfang machte die Vorstellung der digitalen 3D-Burgenmodelle und der photogrammetrischen Darstellung durch David Enders M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter der Burglandschaft. Die Präsentation der interaktiven 360°-Panoramarundgänge übernahm der Projektmanager der Fa. Pictown GmbH, Daniel Czejka. Danach führte der Projektmitarbeiter, Thomas Hönle, die beiden neuen Objektfilme der Minneburg und der Burg Stolzeneck vor, die von Filmproduzenten Axel Loh, Frame Store Film & Entertainment GmbH, produziert wurden. Die neuen Produkte sind künftig in einem eigenen Beitrag auf der Homepage (Link s. u.) abrufbar und „sollen neue Blickwinkel auf die Burgen eröffnen sowie Appetit auf einen Besuch vor Ort machen, so Hönle.

Einige Aspekte seiner umfangreichen Forschungen stellte Nicolai Knauer M.A. im Rahmen des Vortrags „Neueste Erkenntnisse zur Geschichte zweier unterschiedlicher Burgen“ vor. Durch Untersuchungen und Neuvermessungen vor Ort wurden zum Beispiel neue Grundrisse erstellt, an denen die einzelnen Bauphasen ablesbar sind. Nach dieser kleinen Zeitreise in die Geschichte wurden die gedruckten Faltblätter (Folder) der beiden Burgen präsentiert und die neuen Informationstafeln feierlich enthüllt, die dem Besucher künftig mehr Informationen über diese spannenden Denkmäler liefern. Die Minneburg und der Burg Stolzeneck werden im nächsten Jahr einen Beitrag in der Gesamtbroschüre "Burglandschaft 2019" (gemeinsame Broschüre aller Netzwerkpartner in Spessart und Odenwald) erhalten. Außerdem erscheint im Mai 2019 ein ausführlicher Burgenführer.

„Die Vielzahl der aufeinander abgestimmten Projektbestandteile wie auch das Ineinandergreifen der einzelnen Produkte ist sehr gelungen“ betonte Knörzer abschließend. Im nächsten Jahr wird zum feierlichen Projektabschluss am 1. Mai 2019 ein Burgfest auf der Minneburg zusammen mit der Burglandschaft und weiteren Partnern der Gemeinde Neunkirchen ausgerichtet, um an die Neunkirchener Tradition anzuknüpfen.

Informationen zur Netzwerkarbeit des Vereins Burglandschaft e. V., den beteiligten Kulturdenkmalen findet man auf der Website (Link s. u.). Für Burgenführungen kann man sich an den Heimat- und Museumsverein Neunkirchen e.V., Tel. (06262) /9262250, oder an die Gemeinde Neunkirchen, Tel. (06262) 9212-0, wenden.

E-Mail-Kontakt: post@neunkirchen-baden.de

Infos im Internet:
www.burglandschaft.de


22.11.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Stadtwerke Eberbach

Reformhaus Wolff