WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Kompetenzen für Patienten im Pflegefall gebündelt


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Zehn Einrichtungen und Unternehmen haben sich im Oktober 2013 in Eberbach zu einem Pflegenetzwerk zusammengeschlossen. Anlässlich seines fünfjährigen Bestehens luden die Mitglieder des Netzwerks gestern zu einem Informationsabend ein.

Um pflegebedürftigen Patienten und ihren Angehörigen bei Bedarf auf schnellstem Weg eine optimale Versorgung und Unterstützung anbieten zu können, haben das Sanitätshaus Schach, die GRN-Klinik Eberbach, die Kirchliche Sozialstation Eberbach e.V., Fairness-Pflege GmbH, Betreutes Wohnen (Adriane und Diana Hepp), Hospizdienst für Eberbach und Umgebung, Lebensrad - Haus der Pflege, Curata Seniorenstift Eberbach GmbH, Johannes-Diakonie Mosbach (Standort Eberbach) sowie der Pflegestützpunkt Baden-Württemberg (immer mittwochs von 9 Uhr bis 11 Uhr im Rathaus in Eberbach) ihre Kompetenzen im “Pflegenetzwerk Eberbach” gebündelt.

Schon seit vielen Jahren seien alle Mitglieder für Patienten tätig gewesen, so Herbert Luft vom Pflegestützpunkt Baden-Württemberg und Nico Roffalski vom Sanitätshaus Schach. Damals hätten verschiedene Probleme unter anderem beim Krankentransport zu der Vernetzung der Institutionen geführt, erinnerte sich Roffalski, Ideengeber des Netzwerks. Inzwischen habe man beispielsweise gemeinsame Fachkräfteschulungen durchgeführt und könne auf 20 Treffen zurückblicken, so Roffalski weiter. Gestern Abend stellten im evangelischen Gemeindehaus die Mitglieder des Netzwerks ihre Angebote und Leistungen erstmals gemeinsam der Öffentlichkeit vor.

Wie das Zusammenwirken aussehen kann, zeigten die Eberbacher Unternehmen und Einrichtungen anhand eines fiktiven Krankheitsfalls eines älteren Ehepaars vom Absetzen des Notrufes unter der Telefon-Nummer 112 bis hin zur Versorgung im Krankenhaus, anschließend in der Reha-Klinik, zuhause oder in einer Pflegeeinrichtung. Gezeigt wurde dabei auch, wie die Zusammenarbeit innerhalb des Netzwerks funktionieren muss, um eine optimale Versorgung der Betroffenen anbieten zu können.

Patienten und ihre Angehörige, die in solch unerwarteten Situationen oft unzählige schnelle Entscheidungen treffen und sich mit Bürokratie auseinandersetzen müssen, haben mit dem Pflegenetzwerk Eberbach eine Anlaufstelle für alle Fragen im Pflege- und Krankheitsfall. Man könne jedes Mitglied ansprechen und werde beraten oder an die richtige Stelle verwiesen, so Roffalski. Erreichbar ist das Pflegenetzwerk auch per E-Mail (s.u.).

E-Mail-Kontakt: info@pflegenetzwerk-eberbach.de

Infos im Internet:
www.pflegenetzwerk-eberbach.de


18.10.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL