WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 18. Juli 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Das zehnjährige Jubiläum wird gebührend gefeiert


(Foto: Amtsblatt Schönbrunn)

(bro) (abl) Zum „Allemühler-Traktoren-Treffen“ laden die Traktorenfreunde die Bevölkerung am Sonntag, 15. Juli, auf den Dorfplatz in Allemühl ein.

In Allemühl ist es schon lange Tradition, sich um den Erhalt alter Traktoren zu bemühen. So schlossen sich ein paar „Alte Schrauber“ im Jahr 2008 auf Anregung von Willi Klapprodt zu einer Interessengemeinschaft zusammen. Er übernahm auch den Vorsitz der „IG Traktorenfreunde 2008 Allemühl“.

Man traf sich im Gasthaus „Waldesruh“ regelmäßig beim Stammtisch zum Fachsimpeln, oder um bestimmte Probleme am oder um den Traktor zu lösen. Alsbald wurden gemeinsame Ausfahrten mit den Traktoren durch den Kleinen Odenwald durchgeführt. Seither tuckern die Schlepper auf von einigen Mitgliedern zuvor festgelegten Strecken, je nach Wetterlage und Laune, vier- bis fünfmal im Jahr durch die Gegend. Man besucht die in der näheren Umgebung stattfindenden Schlepper- und Oldtimertreffen.

Inzwischen haben sich auch eigene Traktorfreunde aus anderen Ortsteilen oder Gemeinden den Schlepperfreunden Allemühl angeschlossen. So kommt zum Beispiel Erwin Zimmermann aus Neunkirchen regelmäßig zu den Ausfahrten. Er unternahm auch im Jahr 2011 mit seinem Hanomag R 16 mit Anhänger eine große Ausfahrt nach Rostock und zurück. Dabei legte er in zehn Tagen 1.500 Kilometer zurück.

Nachdem das Gasthaus „Waldesruh“ seine Pforten schloss, stand man ohne Lokalität da. Bei einem besonderen Angebot entschloss man sich zum Kauf eines gebrauchten Bauwagens. Diesen baute man in mühevoller Kleinarbeit zu einem so genannten „Vereinsheim“ um. Dadurch hatte man die Möglichkeit geschaffen, sich jeden Samstagnachmittag zum Stammtisch zu treffen.

Dieter Heiß restaurierte in den letzten Jahren einige alte Traktoren von Grund auf, wobei sein besonderes Interesse auf die Marke Porsche gerichtet ist. Auch ein Holder wurde wieder zu neuem Leben erweckt. Eckhard Wesch hat sich der Marke I.H.C. verschrieben. Nach fast zweijähriger mühevoller Kleinarbeit konnte er seinen MC Cormik D 326 als altes „Neufahrzeug“ für den Verkehr zulassen. Zurzeit ist er dabei den zweiten Schlepper zu überholen. Jürgen Konrad und seine beiden Söhne Kris und Moritz haben sich auf die Marke Hanomag spezialisiert. So hat praktisch jedes Mitglied eine besondere Vorliebe für einen bestimmten Hersteller.

Innerhalb des Clubs sind Schlepper der Marken Hanomag, Porsche, I.H.C., MC Cormik, MAN, John Deere, Deutz, Lanz, Eicher, Holder, Ford, Güldner, Fendt und Zetor. Viele Hersteller der gesamten Traktorwelt sind vertreten. So ist man ständig auf der Suche nach alten neuen Modellen.

Es gibt so etwas wie ein ungeschriebenes Gesetz. Wer als Neubürger nach Allemühl zieht, wird nach zehn Jahren offiziell eingebürgert. Ist er jedoch im Besitz eines alten Treckers, bekommt er schon nach fünf Jahren die Allemühler Ortsbürgerschaft.

Von Beginn im Jahre 2008 bis März 2016 war Willi Klapprodt erster Vorsitzender. Bedingt durch gesundheitliche Probleme konnte er dieses Amt nicht mehr ausüben. Ab Mai 2016 übernahmen Dieter und Peter Heiß vorübergehend dieses Amt bis Mai 2017. Seit Juni 2017 ist nun Friedbert Heiß der neue Vorstand.

Nachdem am 18. August 2013 das fünfjährige Jubiläum unter der Regie von Willi Klapprodt mit einem Traktorentreffen gefeiert wurde, entschied mach sich dieses Jahr, das zehnjährige Jubiläum zu begehen.

Die Vorbereitungen für dieses Event laufen schon seit Ende 2017. Der große Tag findet am 15. Juli statt. Der Dorfplatz wird zum Festplatz. Die dahinterliegenden Wiesen werden als Ausstellungsgelände hergerichtet. Beginn ist um 9 Uhr mit dem Eintreffen der ersten Traktoren. Ab 11 Uhr spielt die Allemühler Blaskapelle zum Frühschoppen. Eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen wird durchgeführt. Aus der Reihe der Mitglieder wird eine Jury das schönste Fahrzeug zur Prämierung auswählen. Desgleichen wird der älteste Traktor prämiert.

Der Motorsägenkünstler Hubert Göhrig wird anwesend sein und mit seiner Motorsäge ein Kunstwerk aus einem Baumstamm zaubern, das anschließend versteigert werden soll.

Für das Wohl der Gäste ist mit Essen und Trinken, Kaffee und selbst gebackenem Kuchen gesorgt.

11.07.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL