WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

LEADER fördert Umbau in der Güterbahnhofstraße


(Foto: Hubert Richter)

(hr) (stve) Für die Sanierung des Gebäudes in der Güterbahnhofstraße 15/7 und die Umgestaltung in ein Kulturzentrum erhält die Stadt Eberbach Fördergelder aus dem “LEADER”-Programm. Am Freitagvormittag, 6. Juli, wurde offiziell die Förderplakette an Bürgermeister Peter Reichert übergeben.

Reichert erhielt die Förderplakette der LEADER Aktionsgruppe Neckartal-Odenwald aktiv aus den Händen von Bürgermeisterin Sieglinde Pfahl (Heiligkreuzsteinach) in deren Funktion als Vereinsvorsitzende des Vereins “Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv”. Mit dabei waren auch der erste Landesbeamte des Rhein-Neckar-Kreises, Joachim Bauer, und Martin Säurle (Geschäftsführer des Vereins Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V.). Von der Stadtverwaltung waren Bauamtsleiter Steffen Koch, Heinz Lang vom Hochbauamt, Roswitha Lenz vom Bürgermeistersekretariat und Christian Vieser (im Finanzwesen u.a. zuständig für Förderungen und Zuschüsse) anwesend. In der kleinen Runde wurde auch gleich der Start der Umbauarbeiten gefeiert.

Das Gebäude in der Güterbahnhofstraße 15/7 befindet sich bereits über mehrere Jahre im Eigentum der Stadt. Ursprünglich war ein Abbruch des Gebäudes und die spätere Veräußerung des Grundstücks als Gewerbefläche geplant. Durch Initiative des Eberbacher Kulturvereins „Depot 15/7“ entstand jedoch die Idee, das Gebäude zu sanieren und in ein städtisches Kulturzentrum umzuwandeln. Hierzu gab der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 2. Mai 2016 seine Zustimmung.
Späterer Hauptnutzer soll in erster Linie der Kulturverein „Depot 15/7“ sein. Der Verein stellt sich in den Räumlichkeiten und im Außenbereich verschiedene Freizeit- und Kulturangebote vor wie z.B. Konzerte, (Kinder-)Theatervorführungen, Kino, Open-Air-Veranstaltungen, Diskussionen, Workshops sowie die Schaffung eines zwanglosen Treffpunkts für Jugendliche und Erwachsene.
Außer dem Verein sollen die neuen Räumlichkeiten aber auch noch anderen Vereinen und Institutionen zur Verfügung gestellt werden. So ist auch eine Nutzung durch die Stadt Eberbach selbst möglich, um beispielsweise kulturelle Veranstaltungen im kleineren Rahmen durchzuführen. Gerade beim Thema Integration entstand in jüngster Vergangenheit ein großer Raumbedarf. So wurden Räumlichkeiten für die neu geschaffenen Stellen des Integrationsbeauftragten bzw. der beiden Integrationsmanager benötigt. Darüber hinaus werden für die erforderliche Gruppenarbeit auf dem Gebiet der Sprach- und Integrationskurse weitere Räumlichkeiten benötigt.
Vor der geplanten Nutzung wird jedoch erst einmal eine umfangreiche Generalsanierung erforderlich. Die Gesamtkosten dürften sich auf rund 320.000 Euro belaufen. Die Sanierung umfasst Dachdeckungsarbeiten, Klempnerarbeiten, Zimmerarbeiten, Sanitärinstallation, Elektroinstallation, Lüftungsbau, Ausbessern der Außen- und Innenwände, Fliesenarbeiten im Sanitärbereich, Fensteraustausch, Innen- und Außentüren, Fassade, Vordach, Terrasse.

Aufgrund der Mitgliedschaft Eberbachs in der LEADER Region Neckartal-Odenwald aktiv stellte sich die Frage, ob die Sanierung über LEADER-Fördermittel bezuschusst werden könnte. In Zusammenarbeit mit Martin Säurle von der LEADER Geschäftsstelle in Mosbach wurden die Fördervoraussetzungen geprüft. Da das Projekt gleich mehreren Handlungsfeldern und Zielen der „LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald e.V.“ entspricht, wurde es als förderfähig eingestuft. Aus diesem Grund erfolgte am 23. Februar 2016 die Vorstellung der Projektidee vor dem LEADER Auswahlausschuss. Im Juni 2016 wurde dann der offizielle Förderantrag beim Regierungspräsidium Karlsruhe eingereicht. Im Oktober 2017 stellte das Land Baden-Württemberg den Zuwendungsbescheid aus. Die Zuwendung beläuft sich auf 158.100 Euro aus dem Förderbudget LEADER 2014 - 2020 der Europäischen Union. Bezuschusst werden die Nettokosten zu einem Fördersatz von 60 Prozent. Ohne die hohe Bezuschussung wäre es fraglich gewesen, ob die Stadt Eberbach das Projekt hätte realisieren können.

08.07.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL