WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 21. Juli 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Torreiches Nachholspiel

(bro) (bl) Eins ist garantiert beim Aufeinandertreffen der beiden Reserveteams des VfB Eberbach und der DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal. Es fallen immer viele Tore. In den vergangenen zehn Partien waren es im Schnitt sechs pro Spiel. So auch im Nachholspiel am Donnerstagabend.

Die favorisierten Gäste, die noch um die Meisterschaft in der Kreisklasse C mitspielen, drängten den VfB von Beginn an in die Defensive und stellten die Weichen schon frühzeitig auf Sieg. Lars Rath erzielte innerhalb von vier Minuten per direkt verwandelten Freistoß (14.) und mit einem Weitschuss (18.) die 0:2-Führung für den Tabellenzweiten. Auch in der Folge hatten die Gastgeber dem druckvollen Spiel der Heidelberger kaum etwas entgegenzusetzen. Etwas überraschend verkürzte dann Dragan Balukcic mit der ersten Eberbacher Chance auf 1:2 (37.). Doch Fabian Heinen stellte mit dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder her, als er völlig alleine gelassen von der Eberbacher Defensive, aus zehn Metern zum 1:3 einschob.

In der zweiten Halbzeit konnte der VfB die Partie dann etwas offener gestalten, ohne jedoch irgendwelche größere Gefahr auf das Gästetor auszustrahlen. Im Gegenteil, Ziegelhausen hatte auch weiterhin mehr vom Spiel. In der 78. Spielminute fiel dann die endgültige Entscheidung, als VfB-Keeper Justin Weinberg einen Ball zu kurz abwehrte, und David Wind den Ball im verwaisten Eberbacher Tor versenkte. Eine gewisse Effektivität kann man der VfB-Offensivabteilung allerdings nicht absprechen, denn sie zeigte eine hundertprozentige Chancenauswertung. Nur eine Minute nach dem vierten Gästetor wurde Jens Blaumann im Strafraum von den Beinen geholt und verwandelte den anschließenden Elfmeter, mit dem zweiten Schuss aufs Tor von Adrian Orth, selbst zum 2:4 (80.).Den Schlusspunkt zu einem nie gefährdeten Ziegelhäuser Sieg setzte schließlich der eingewechselte Yazan Kwadir in der 85. Minute.

Eberbach: Justin Weinberg, Karsten Knecht, Lukas Emmerich (76. Tobias Lemberger), Marcel Weber (35. Oliver Schnese), Viktor Lenker, Tristan Münchow, Jens Blaumann, Patrick Kwiska (80. Fabian Seib), Sinan Bani (70. Christoph Klotz), Jan-Peter Knecht, Dragan Balukcic.

04.05.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL