WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Fotos/Videos bestellen

Rund 530 Mal hat es in 2017 gekracht


Beim folgenreichsten Motorradunfall in 2017 wurden am 15. Juli bei Gaimühle zwei Biker verletzt. (Archivfotos: Hubert Richter)

(hr) 527 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei Eberbach im Jahr 2017 in ihrem Zuständigkeitsbereich, exakt einer weniger als im Jahr davor.

456 der Unfälle passierten auf der Gemarkung Eberbach (2016: 442). Es gab im vergangenen Jahr zwar keinen tödlichen Verkehrsunfall, aber immerhin wurden bei 40 Crashs insgesamt 74 Menschen verletzt, 15 mehr als in 2016. Der bei Verkehrsunfällen registrierte Gesamtsachschaden betrug 472.390 Euro.

Bei fünf Unfällen waren Kinder beteiligt. Bei 24 (32) Unfällen waren die Verursacher 65 Jahre oder älter. Auch bei den Verkehrsunfällen mit Personenschaden, an denen junge Kraftfahrer (18-24 Jahre) als Verursacher beteiligt waren, konnte ein Rückgang auf 7 (13) Fällen verzeichnet werden. Insgesamt waren junge Kraftfahrer an 13 (24) Verkehrsunfällen als Verursacher beteiligt. Dies sind die niedrigsten Zahlen in den letzten 5 Jahren.

Die Anzahl der Unfälle mit Beteiligung von Radfahrern stieg auf 9 (4). Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit motorisierten Zweirädern blieb gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert. Bei den 14 (15) Motorradunfällen wurden 8 (9) Personen leicht und 5 (6) Personen schwer verletzt. Die festgestellten Hauptunfallursachen bei den Motorradunfällen waren Geschwindigkeitsüberschreitung, Fehler beim Überholen, Nichteinhalten des Rechtsfahrgebotes, Vorfahrtsverletzung und ungenügender Sicherheitsabstand.

Mit zahlreichen Geschwindigkeitskontrollen der Verkehrspolizei und vier größeren Verkehrsüberwachungsaktionen des Polizeireviers Eberbach versuchten die Beamten, die Verkehrssicherheit hinsichtlich Motorradunfällen zu erhöhen. Auch mit den Polizeidienststellen aus Hessen wurden erneut gemeinsame Verkehrsüberwachungs- und Präventionsaktionen durchgeführt.

Während die nicht angepasste Geschwindigkeit eine der Hauptunfallursachen bleibt, spielt Alkohol am Steuer eine erfreulich geringe Rolle. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit alkoholisierten Kraftfahrern bewegt sich mit 2 (6) auf dem niedrigsten Niveau der letzten fünf Jahre. Sonstige Drogen waren bei keinem Unfall im Spiel. Dennoch wollen die Eberbacher Beamten Kontrollen gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr auch 2018 durchführen.

Unfallflüchtige Kraftfahrer ließen 2017 auf den Straßen in und um Eberbach insgesamt zwei leicht verletzte Personen sowie einen hohen Sachschaden an Unfallstellen zurück, ohne ihren Feststellungspflichten nachzukommen. Von den 111 (128) Verkehrsunfallfluchten konnten 33 (42) aufgeklärt werden.

10.03.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Metzgerei Eichhorn