WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JPNO

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 24. September 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Auf drei Niveaus zum individuellen Schulabschluss - Infoabend am 6.März


V.r. Udo Geilsdörfer und Jan Coßmann mit ihren Kolleginnen Sandra Katzenberger und Katja Abele im Lernband bei der Klasse 5a. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Zum Schuljahresbeginn 2018/2019 startet in Eberbach der Unterricht in der ersten Gemeinschaftsschule mit der fünften Jahrgangsstufe. Ein Informationsabend findet hierzu am 6. März statt.

Bereits im September 2016 beschloss der Gemeinderat, die Eberbacher Werkrealschule in der Steige in eine Gemeinschaftsschule umzuwandeln. Am 26. Mai 2017 hatte die Stadt Eberbach als Schulträger beim Ministerium für Kultus, Jugend und Sport den Antrag auf eine solche Einrichtung gestellt. Im Januar dieses Jahres kam vom Regierungspräsidium Karlsruhe die Zusage.

Mit der Gemeinschaftsschule werden somit ab dem kommenden Schuljahr offiziell neue Wege im Schulalltag an der jetzigen Werkrealschule beschritten, aber eigentlich sei schon länger in vielen Unterrichtsbereichen nach den Vorgaben der Gemeinschaftsschule gearbeitet worden, sagten Schulleiter Udo Geilsdörfer und Konrektor Jan Coßmann gestern in einem Pressegespräch.

An der Schule in der Steigestraße werden aktuell fast 200 Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Jahrgangsstufen unterrichtet, die nach Beendigung ihrer Schullaufbahn an der Schule einen Hauptschul- oder einen Realschulabschluss erreichen können. Das soll auch an der zukünftigen Schule so bleiben, versicherte die Schulleitung. Neu im Unterricht der Gemeinschaftsschule wird allerdings das unterrichtete Bildungsniveau sein. Nach Bildungsplan müssen zeitgleich das grundlegende (Hauptschule), das mittlere (Realschule) und das erweiterte (Gymnasium) Niveau unterrichtet werden. Bei Klassengrößen von etwa 25 bis 28 jungen Menschen scheint das eine echte Herausforderung für die Lehrkräfte zu werden, für Schülerinnen und Schüler aber eine gute Möglichkeiten nach der Grundschule die richtige Schulform zu finden. Denn ab der fünften Klasse werden die Jugendlichen in dieser weiterführenden Schule in allen Fächern gemeinsam unterrichtet. Der Unterrichtsstoff richtet sich aber nach den persönlichen Leistungen und damit nach einem der drei Bildungsniveaus. So werden auch drei differenzierte Klassenarbeiten mit unterschiedlichen Niveaustufen geschrieben. Bei Bedarf unterrichten zeitgleich mehrere Lehrkräfte gemeinsam in einer Klasse.

Neben dem Regelunterricht gibt es in der Gemeinschaftsschule weiter das sogenannte "Lernband", bei dem die Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend individuelle Übungsmöglichkeiten haben. Positiv daran sehen die Schulleiter unter anderem die Möglichkeit, soziale Kompetenzen zu leben und erleben, denn innerhalb der Klasse könne so beispielsweise das Mathe-As dem schwächeren Mitschüler die Aufgabe erklären. Eine Entscheidung, welcher Schulabschluss angestrebt wird, muss erst nach der achten Klasse getroffen werden. Auch der anschließende Besuch eines Gymnasiums ist möglich, da an der Gemeinschaftsschule mit Englisch, Französisch und Spanisch drei Fremdsprachen unterrichtet werden. Zusätzliche Lehrerstunden und die Kooperation mit dem Hohenstaufen-Gymnasium seien weitere Vorteile für die neue Gemeinschaftsschule in Eberbach, so Geilsdörfer, der ebenso wie Coßmann die neue Schule, die weiterhin eine Ganztagesschule bleibt, mit dem Lernentwicklungsbericht als Bewertungssystem und vielen anderen wichtigen Details genauestens erklärte.

Was sich so komplex anhört ist eigentlich einfach auf einen Nenner zu bringen: Alle Kinder einer Klasse werden von der Lehrkraft dort abgeholt, wo sie leistungsmäßig stehen, schreiben die Klassenarbeit, die ihrem persönlichen Bildungsniveau entspricht, und nach der achten Klasse entscheiden Eltern mit den Jugendlichen und den Lehrerinnen und Lehrern wie die zukünftige Schullaufbahn aussehen soll.

Um das Ganze anschaulich präsentieren zu können lädt das Lehrerteam zu einem Informationsabend in die Schule in der Steigestraße 105 ein. Am Dienstag, 6. März, ist ab 18 Uhr ein Rundgang durch das Schulgebäude möglich. Außerdem steht die Schulleitung an einem Info-Stand für Fragen zur Verfügung. Offizielle Informationen zum Thema "Gemeinschaftsschule" gibt es in der Zeit von 19 bis 19.30 Uhr in der Aula der Schule. Außerdem können Fragen auch direkt per E-Mail an Geilsdörfer und Coßmann gerichtet (Adresse s.u.).

E-Mail-Kontakt: info@gms-eberbach.de

28.02.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


VHS

Star Notenschreibpapiere

Stellenangebote

Werben im EBERBACH-CHANNEL