WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 22. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

VfB zeigte sich stark verbessert

(bro) (josch) Eine zweimalige Führung gereichte dem VfB Eberbach im Samstagsspiel der Kreisliga nicht zum Sieg. Der VfB ging personell auf dem Zahnfleisch, mehrere Ausfälle mussten verkraftet werden. Man zeigte sich aber gegenüber den letzten Spielen stark verbessert.

Abgesehen von der Anfangsviertelstunde bestimmte man weitgehend den Spielverlauf. In den ersten fünfzehn Minuten kam der Gast zu drei Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. Ein Freistoß von Volkan Cetinkaya entschärfte VfB-Torwart Jonas Emmerich (6.), bei der nächsten Möglichkeit von Lennert Stang roch es stark nach Abseits (8.), und Luis Federolf schoss weit über das Tor (12.). Dann war der VfB Eberbach am Zug. Max Kümmerling schoss von rechts außen aus zwanzig Metern links unten ins Tor (18.), und Oliver Klotz, toll freigespielt von Kümmerling, hätte auf 2:0 erhöhen können (32.). Nach der Führung ließ der VfB Eberbach keine Leimener Chance mehr zu. Bis auf eine in der 44. Minute. Bitter für Eberbach, dass Burak Güner zum Ausgleich traf und damit der Heimmannschaft die Halbzeitführung raubte.

Der zweite Spielabschnitt begann gut für den VfB Eberbach. Schon nach drei Minuten köpfte Klotz eine Vorlage von Marvin Sauer nur knapp über das Tor. Die beiden waren auch maßgeblich an der erneuten Führung von Eberbach beteiligt. Ihr Zusammen- und letztendlich Zuspiel verwandelte Eren Yorulmaz zum verdienten 2.1. Aber Leimen blieb nicht ungefährlich. Wenn auch die Anzahl der sich bietenden Möglichkeiten nicht hoch war, die wenigen wurden genutzt. Ali Al Masoodi traf in der 59. Minute zum erneuten Ausgleich, und Emre Güner erzielte zwanzig Minuten später, gewürzt mit einem Schuss Artistik, per Seitfallzieher das 3:2 für die Gäste. 3:2 für Leimen hieß es auch am Spielende. Schade für den VfB Eberbach, der nach zuletzt schwächeren Spielen gerne eine Wende herbeigeführt hätte. Die Chance war da.

Eberbach: Emmerich, Hauck (34. Laumann), Heinzmann, Oliver Klotz, Stork (84. Lind), Eren Yorulmaz (75. Bratkov), Sauer, Kümmerling (70. Lähn), Blum, Belenceanu, Nötel. Schiedsrichter: Lukas Kniel (Schefflenz), Zuschauer: 63, Tore: 1:0 Kümmerling (18.), 1:1 Burak Güner (44.), 2:1 Eren Yorulmaz (51.), 2:2 Al Masoodi (59.), 2:3 Emre Güner (79.).

16.10.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche