WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 17. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Punkteteilung in Dossenheim

(bro) (josch) Nach langer Zeit durfte der VfB gestern mal wieder in Dossenheim antreten. Die Neckartäler gaben an der Bergstraße eine ganz gute Figur ab und entführten hochverdient einen Punkt.

Im Nachhinein betrachtet wäre sogar mehr drin gewesen, aber mit dem 1:1 kann der VfB Eberbach gut leben. Der VfB hatte die erste Chance des Spiels. Oliver Klotz brachte schon in der zweiten Minute eine Hereingabe von Marc Nötel aus aussichtsreicher Position nicht im Tor unter, er schoss darüber. Dann waren die Gastgeber dran. In der zwölften Minute warteten die VfB-Abwehrspieler vergeblich auf einen durchaus möglichen Abseitspfiff und verschafften dadurch dem FC-Angriff eine gute, glücklicherweise ungenutzte Tormöglichkeit. Sieben Minuten später war Dossenheims Offensivabteilung wieder aktiv, dieses Mal wurde der Ball aber verpasst. Der VfB mühte sich redlich, sein Spiel zu gestalten. Sein Manko: Die Anspiele nach vorne waren zu unsauber ausgeführt, viele Ansätze kamen nicht über das Ansatzstadium hinaus. Besser machten es da die FC-ler. Eine weitere Tormöglichkeit in der 29. Minute wurde jetzt zum Führungstreffer genutzt. Tim Abfalterer war zur Stelle und netzte, nach einer Hereingabe von rechts, zum 1:0 ein. Bis zum Halbzeitpfiff ergaben sich doch noch drei Chancen für den VfB. Zunächst verpuffte ein Freistoß in guter Position von Ramon Greif getreten noch relativ wirkungslos (33.), danach klatschte ein weiterer Freistoß, wieder durch Greif ausgeführt, an den Pfosten (44.). Anschließend war noch einmal Klotz an der Reihe, aber er scheiterte in der Schlussminute der ersten Halbzeit am Torwart.

Nach der Pause war zunächst Dossenheim präsenter. Der Landesliga-Absteiger kam zu zwei guten Tormöglichkeiten durch Abfalterer mit einer Direktabnahme (52.) und Maurice Körbel in der 56. Minute. Letzterer profitierte von einem wiederholt schlampigen VfB-Spielaufbau, ein Fehlpass im Aufbauspiel landete in den Füßen der Dossenheimer Spieler und danach, wieder Glück für den VfB, nicht im VfB-Tor. Aber der VfB ließ sich nicht beirren. Er fand wieder ins Spiel zurück und kam in der 73. Minute hochverdient zum Ausgleich. Greif mit seiner dritten Torchance traf flach aus 17 Metern ins rechte Eck. Beide Mannschaften waren mit dem Unentschieden offensichtlich zufrieden. Etwas überraschend war, dass Dossenheim, sichtlich beeindruckt vom Ausgleichstreffer, zurücksteckte. Deshalb auch der dezente Hinweis, dass für den VfB auch mehr hätte drin sein können. Aber letztlich war man auch im Eberbacher Lager mit dem 1:1 zufrieden. Was man hat, das hat man.

28.08.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Star Notenschreibpapiere

THW

Autohaus Ebert