WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 17. August 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Die SG bleibt im Aufstiegskampf am Ball

(cr) (kei) Durch einen Sieg gegen die zweite Mannschaft des 1.FC Wiesloch konnte die SG Rockenau sich in der Tabelle wieder vor die SG Dielheim auf den zweiten Platz schieben, allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses.

Durch die Siege der weiteren unmittelbaren Aufstiegsaspiranten hat sich in der Tabelle jedoch wenig verändert. Wichtig ist, dass die Rockenauer den weiteren Verlauf selbst in der Hand haben und nicht von anderen Mannschaften und deren Ergebnissen abhängig sind. Beim Spiel gegen die Wieslocher Gäste zeigte sich, wie auch schon sonntags zuvor in St. Ilgen, dass die SGR gegen unten stehende Mannschaften durchaus ihre Probleme hat. Der oft beim Gegner kaum vorhandenen Spielkultur passt man sich über weite Strecken an und hat Probleme den eigenen Stil zu finden. So war das auch in der ersten Hälfte des Spiels. Allerdings konnten die Rockenauer in der zweiten Halbzeit überzeugen, obwohl sie nur mit zehn Mann ab der 8. Minute spielen mussten. Als Rockenaus Antreiber und Spielertrainer Josip Balukcic in der 5. Minute das 1:0 erzielte, dachte man auf einem guten Weg zu sein. Doch kurze Zeit später wurde einem Rockenauer Abwehrspieler die rote Karte gezeigt und er musste vorzeitig duschen. Als "letzter Mann" wurde er im liegen angeschossen und brachte die Hand nicht mehr weg. Darauf folgte der höchst umstrittene Platzverweis. Bei der Szene erlitt Rockenaus Torhüter Stückle auch noch eine Platzwunde und musste durch Knörr ersetzt werden. Und dann kam auch noch einige Minuten später ein Rockenauer Eigentor zum 1:1 zustande - also wahrlich keine gute Phase für die Rockenauer. Die erste Halbzeit ging dann mit dem 2:1 (44.Minute) durch Drago Balukcic zu Ende, der unhaltbar einen Gewaltschuss einschießen konnte.

Es ist zu vermuten, dass in der Halbzeitpause eine Gardinenpredigt des Rockenauer Trainers erfolgte, denn die Mannschaft kam nicht nur personell verändert aus der Kabine. Dennoch musste man in der 52. Minute durch einen Sonntagsschuss in den Winkel das 2:2 hinnehmen. Die nächsten 15 Minuten sollten die SG Rockenau jedoch auf die Siegerstraße bringen. Torben Menges vollendete in der 53. Minute eine Flanke von Josip Balukcic zum 3:2. Dann überraschte Balukcic in der 65. Minute den Wieslocher Torwart mit einem Freistoß zum 4:2, als dieser viel zu weit vor dem Tor stand. Sven Berger machte dann in der 69. und 85. Minute den Sieg perfekt, als er in der Endphase des Spiels zweimal von vorausgegangenen Aktionen des Rockenauers Robin Menges profitieren konnte und das 5:2 bzw. 6:2 markieren konnte.

Da der unmittelbare Verfolger Rauenberg noch gegen Dielheim (3.) und Neckarsteinach (1.) antreten muss, bleibt zu hoffen, dass den Rockenauern mit einem sonntäglichen Sieg gegen den Angstgegner SG Lobbach 2 eine gewisse Vorentscheidung bereits gelingen wird.

19.05.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert