WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 23. Juni 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Schwieriges Verbandsliga-Spiel gegen den 1. FC Bruchsal

(hr) (kuw) Trotz einiger Personalsorgen konnte sich die Strümpfelbrunner Heimelf in den Anfangsminuten gut in Szene setzen und hatte durch Agac in der 8. Minute auch die erste Chance des Spiels.

Doch allmählich setzte sich die körperliche und spielerische Überlegenheit der Gäste durch, die ein gefälliges Kombinationsspiel aufzogen und folgerichtig in der 14. Minute durch Durst in Führung gingen, der einen Rückpass von der Grundlinie völlig frei stehend nur noch einzuschieben brauchte. Im Gegenzug konnte nach guter Vorarbeit von Wesch ein Schuss von Agac zur Ecke abgewehrt werden. Kurz darauf fast eine Dublette des ersten Tores, als Durst unbedrängt zum 0:2 einschießen konnte. Die Gäste schafften sich durch ihr intensives Laufspiel immer wieder Freiräume und zogen ein gekonntes Überzahlspiel auf. Dadurch hatten sie zwischen der 20. und der 35. Minute einige gute Chancen, die allerdings der glänzend aufgelegte einheimische Torwart zunichte machte. In der 25. Minute war jedoch auch er machtlos, als Malsam zum 0:3 traf. Trotz des Rückstands versuchte der TSV weiter nach vorne zu spielen, aber nach einem Abspielfehler nutzte wiederum Durst einen schnell vorgetragenen Angriff in der 35. Minute zum 0:4. Den Bemühungen des TSV wurde der verdiente Lohn versagt, denn den Anschlusstreffer durch Weiß nach einem Freistoß vereitelte der Pfosten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff holten sich Agac nach einem Foul und Paneerselvam wegen Unsportlichkeit noch die gelbe Karte ab.

Nach der Pause tat sich lange Zeit nicht viel, auch wenn sich das Geschehen überwiegend in der Hälfte der Heimmannschaft abspielte. Erst ab der 65. Minute nach einer weiteren gelben Karte für den TSV wegen Foulspiels und einer erneuten Großtat des TSV-Torwarts belebte sich das Spiel wieder. Prompt führte ein Kopfball nach einer Ecke in der 68. Minute durch Jones zum 0:5. In der 81. Minute gelang es den Einheimischen endlich, den Ball zum 1:5 im Bruchsaler Tor unterzubringen, als Schulz einen Tick schneller am Ball war als die gegnerischen Abwehrspieler. Der gute Torwart des TSV hätte sich beinahe noch um seine starke Leistung gebracht, als ihm in der 83. Minute ein völlig harmloser Ball versprang, der dann langsam an den Pfosten kullerte. Die wenigen Zuschauer sahen einen verdienten Sieg der Gäste und eine Heimelf, die sich unter den gegebenen Umständen achtbar aus der Affäre zog.

14.05.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Bestattungshilfe Wuscher

Werksverkauf Ronald Schmitt