WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 23. Juni 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Eröffnungsgäste können am Mittwoch freiwillig Eintritt zahlen


Stadtwerkeleiter Günter Haag, Schwimmmeisterin Stefanie Meier und Michael Sigmund (v.l.) freuen sich auf die neue Freibadsaison. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Das Eberbacher Freibad in der Au öffnet am Mittwoch erstmals in diesem Jahr seine Türen. Traditionell startet die Saison bei freiem Eintritt. Diesmal darf aber gerne ein freiwilliges Eintrittsgeld gezahlt werden. Der Erlös kommt den Kindern im Freibad zugute.

Stadtwerkeleiter Günter Haag, Stadtwerke-Betriebsleiter "Vertrieb und Markt" Michael Sigmund und Stefanie Meier, Meisterin für Bäderbetriebe, nahmen gestern gemeinsam die Anlage in der Au in Augenschein und stellten die Planungen für die diesjährige Freibadsaison vor. Und die kann beginnen: Das Schwimmbecken ist mit frischem Eberbacher Quellwasser befüllt, die Anlage fast auf Vordermann gebracht, und vom Wetterdienst wurden Sonne und angenehme Temperaturen vorhergesagt.

Jetzt sind alle Freibadfans eingeladen, am kommenden Mittwoch, 10. Mai, ab 7 Uhr in das 24 Grad warme Wasser einzutauchen und die diesjährige Badesaison gebührend zu begrüßen - eigentlich wie immer bei freiem Eintritt. Die schlechte finanzielle Situation des Badezentrums ist aber vielen Badegästen hinlänglich bekannt, weshalb im letzten Jahr aus deren Reihen die Frage gekommen sei, warum denn am Eröffnungstag der Eintritt überhaupt frei sein müsse, so Haag. Deshalb darf in diesem Jahr ein freiwilliger Obolus in die Kasse eingeworfen werden, die dafür am Eingang deponiert werden soll. Mit dem Erlös solle zweckgebunden ein erweiterter Sonnenschutz im Kinderbereich finanziert werden, so der Stadtwerkeleiter weiter. Die Eintrittspreise wurden nicht angehoben, so zahlen Kinder beispielsweise mit der Tageskarte 2 Euro, Erwachsene 4 Euro. Alle weiteren Eintrittspreise sind auf der Website der Stadtwerke zu finden.

Mit dem Vorverkauf der Saisonkarten sind Haag und Sigmund zufrieden und hoffen jetzt auf eine gute Freibadsaison. Hier wird wieder das achtköpfige Bäderteam um Stefanie Meier für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Unterstützung kommt bei Bedarf von der DLRG-Ortsgruppe Eberbach und von Mitarbeitern der Waldbrunner “Katzenbuckel-Therme”, da hier noch bis mindestens Jahresende die im April 2016 begonnene Kooperation beider Bäderbetriebe läuft.

Neu im diesjährigen Freizeitprogramm sind Mitmachangebote wie etwa Aqua-Zumba-Kurse, die am 13. Mai, 11. Juni und 12. August von 14.30 bis 15 Uhr und 16 bis 16.30 Uhr veranstaltet werden. Aqua-Fitness findet am 25. Juni, 22. Juli, 19. August und 10. September ebenfalls von 14.30 bis 15 Uhr und 16 bis 16.30 Uhr statt. Auch am "Tag der Vereine", der am 8. Juli in Eberbach geplant ist, wird es ein sportliches Angebot im Freibad geben.

Die Cafeteria soll am 10. Mai ebenfalls öffnen und für typische Schwimmbadverpflegung wie Eis, Pommes und Getränke sorgen.

Obwohl die Hallenbadsaison am kommenden Sonntag, 7. Mai, nach 16 Uhr erst einmal endet, denken Bäderteam und Stadtwerkeleitung nach, wie es im Hallenbad weitergehen soll. Während der Sommerzeit sollen nach heutigem Stand bauliche Sofortmaßnahmen für den Brandschutz durchgeführt werden. Eine größere Renovierung nach einem Gutachten könnte im Jahr 2018 anstehen. Auch über die Möglichkeit eines Neubaus werde nachgedacht, so Haag. Allerdings könnten die Stadtwerke die bis jetzt geschätzten Kosten von 6 Millionen Euro nicht finanzieren. Stadtverwaltung und Gemeinderat werden sich mit diesem Thema auseinander setzen müssen.

05.05.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Straßenbau Ragucci

THW

Werksverkauf Ronald Schmitt