WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 27. Juni 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Fotos/Videos bestellen

Bürgerinitiative Gegenwind Beerfelden-Rothenberg ist aktiv

(bro) (bibr) Nicht nur in Waldbrunn (wir berichteten), sondern auch im Beerfelder Land regt sich Widerspruch gegen das Aufstellen von Windkraftanlagen. Auch hier hat sich eine Bürgerinitiative gebildet. Der Übergang der Vorplanung in die konkrete Projektvorbereitung hat kritische Einwohner dazu bewegt.

Die Absicht der Flächennutzungsplaner, eine der größten Windräder-Ansammlungen im Odenwaldkreis zu realisieren, hatte in der Vergangenheit bei den östlichen Ortschaften Beerfeldens und Rothenbergs kaum zu Reaktionen geführt. Wahrscheinlich lag es daran, dass sich die Ausarbeitung nur in der Entwurfsfassung befand.

Doch nun gibt es zwei konkrete Verwirklichungs-Ansätze, gegen die es nun doch zahlreiche Proteste gibt und die zur Gründung der Bürgerinitiative "Gegenwind Beerfelden-Rothenberg“ geführt hat.

Die Initiative möchte darüber aufklären, wie weit die Windräder den Lebensraum verändern würden und wie weit die Planungen bereits fortgeschritten sind. Laut den Veröffentlichungen des Darmstädter Regierungspräsidiums zur Entwicklung der Windenergie-Nutzung liegen der Behörde für die östliche und südliche Oberzent zurzeit für 13 Rotoren Bauanträge vor.

Neun Stück sind auf dem Finkenberg mit seinen nördlichen Ausläufern geplant. Die vier weiteren sind in einem Gebiet vorgesehen, das von Planern und Politik zuletzt von der Liste potenzieller Bauplätze ausgegrenzt worden ist: die Gemarkung „Katzenwinkel“ zwischen Beerfelden, Etzean Airlenbach und Hüttenthal.

Einige Orte im Odenwald wären bei der Verwirklichung der Planungen gleich von mehreren Seiten durch Windkraftanlagen beeinträchtigt. Zudem wären die neuen Rotoren mit Gesamthöhen von bis zu 200 Metern deutlich höher als bisher in der Gegend.

Ziel der Kritiker ist es, möglichst viele Bürger für einen Widerspruch gegen die Pläne zu mobilisieren. Es werden Broschüren verteilt, mit denen sie aufgefordert werden, die geplante Bebauung abzulehnen. Außerdem ist eine Unterschriftenliste in Umlauf, die dann an die Stadt Beerfelden und die Gemeinde Rothenberg als Planungskommunen sowie an das Regierungspräsidium in Darmstadt gerichtet werden soll.

Die Effizienz der Anlagen steht laut Bürgerinitiative in keinem Verhältnis zu den negativen Einflüssen. Sie befürchtet gesundheitliche Schäden durch Geräusche, Schattenwurf sowie die Schädigung von Landschaft und Umwelt. Außerdem rechnet sie mit einer Entwertung der Immobilien.

Infos im Internet:
www.gegenwind-beerfelden-rothenberg.de


08.11.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL