WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 27. Juni 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

3:2-Erfolg für die Schwarz-Gelben

(bro) (rh) Nachdem man aus den letzten beiden Partien nur einen Zähler einsammeln konnte, stand die Truppe von Dennis Hemberger am vergangenen Sonntag beim Gastspiel in Kinzigtal ein Stück weit unter Zugzwang, um nicht wieder in Tabellenregionen abzurutschen, in denen der Aufenthalt eher unangenehmer Natur ist.

Während der ersten Hälfte war man den Platzherren auf dem tiefen Geläuf auch stets überlegen, mangelhaft war wie eine Woche zuvor gegen den FC Finkenbachtal aber mal wieder die Chancenverwertung. Es reichte zunächst nur zum 1:0, als Robin Hemberger einen Strafstoß verwandelte. Zuvor konnte sein Bruder Dennis nach energischem Solo im Strafraum nur mit einem Foul gebremst werden. Wie aus heiterem Himmel fiel dann nach einer Standardsituation der Ausgleich für die Kinzigtaler. Am langen Pfosten stand ein Kinzigtaler Angreifer mutterseelenallein und konnte in Ruhe zum 1:1 einnicken. Noch vor dem Seitenwechsel konnte man das Ergebnis jedoch wieder zum Guten wenden. Dennis Hemberger hatte Nils Paulus auf der linken Seite freigespielt, dieser flankte platziert nach innen, und dort war der fleißige Spielführer Felix Sasse zur Stelle und schädelte das Leder zum 2:1 ein (38.).

Unverständlicherweise gab man die Partie in der zweiten Halbzeit dann wieder aus der Hand und ließ Kinzigtal stärker aufkommen. Bis zur 89. Spielminute konnten sie daraus jedoch kein Kapital schlagen. Erst dann war es der mit aufgerückte Verteidiger Klaus Ludwig, der per Kopf für den Ausgleich sorgte. Zwar sah die SVB-Hintermannschaft da mal wieder nicht gut aus, lobenswert war jedoch die Reaktion darauf. Nach dem Anstoß spielte man weiter auf den Siegtreffer, und letztlich wurde dieses Engagement auch belohnt. Abermals war es Trainer Dennis Hemberger, der den eingewechselten Oliver Schwöbel auf der linken Seite in Szene setzte, so dass dieser nach innen passen konnte, und Felix Sasse die Murmel aus der Drehung zum 3:2-Siegtreffer ins Netz mogelte (90.).

Auf diese Energieleistung kann man sicherlich aufbauen, sollte jedoch in Zukunft auf alle Fälle versuchen, die haarsträubenden Fehler im Abwehrverhalten einzustellen, um nicht mehr solch einfache Gegentreffer zu kassieren wie gegen Finkenbachtal oder in Kinzigtal.

Reserve:
Die Reserve stand beim Gastspiel bei der SG Rothenberg II auf verlorenem Posten und musste schlussendlich eine 0:5-Niederlage quittieren.

Vorschau:
Sonntag, 3.11. um 12.45 Uhr: SV Beerfelden 1b gegen TSG Zell 1a
Sonntag, 3.11. um 14.30 Uhr: SV Beerfelden 1a gegen TSV Günterfürst 1b

28.10.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

Werben im EBERBACH-CHANNEL