WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 27. Juni 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Geldspende für die KG Kuckuck und Berliner fürs Rathaus


Bürgermeister Peter Reichert, Birgit Valerius, Udo Geilsdörfer und Marc-André Moll (v.l.). (Foto: Claudia Richter)

(cr) Am diesjährigen Rosenmontag verlor Birgit Valerius eine Wette gegen die Karnevalgesellschaft Kuckuck (KGK). Gestern löste sie ihre Wettschulden ein. Außerdem lud sie die Mitarbeiter des Rathauses zum Berliner-Essen ein.

Die Geschäftsführerin des Viktoria-Cafés, Birgit Valerius, hatte mit der KGK gewettet, dass diese es nicht schafft am Rosenmontag 111 Menschen in Wildwestbekleidung in ihr Geschäft zu holen. Ihr Wetteinsatz war eine Spende an den Verein. Der Präsident der KG Kuckuck, Udo Geilsdörfer, und Elferrat Marc-André Moll hatten dagegen gewettet und behielten recht, denn 116 Cowboys, -girls und Indianer kamen an diesem Tag und ließen sich zählen. Gestern übergab Valerius an Geilsdörfer und Moll eine Spende in Höhe von 500 Euro, die der KGK-Jugend zugute kommen soll. Mit dem Geld will der Verein den etwa 50 jüngsten Gardemädchen der Kuckuckseier, -krümel und -kids neue Tanzstiefel zu ihren Kostümen kaufen.

Auch auch der KGK-Präsident und sein Elferrat werden trotz gewonner Wette ihren Wetteinsatz bringen und stilecht - passend zu den Eberbacher Bärlauchtagen - als Bärlauch-Elfen am Samstag, 23. März, ab 10 Uhr für etwa zwei Stunden Bärlauchprodukte vor dem Café in der Friedrichstraße verkaufen.

Einen süßen Nachgeschmack hatte außerdem heute die Fastnachtszeit für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, dank eines Geständnisses von Peter Reichert. Beim Neujahrsempfang der KGK am 1. Januar im Rathaus gab der neue Bürgermeister zu, ein "karnevalistisches Greenhorn" zu sein. Geilsdörfer versicherte, ihn in kürzester Zeit zu einem "karnevalistischen Old Shatterhand" zu machen. Valerius und ihr Team ließen die Bevölkerung an dieser Veränderung geschmacklich teilhaben und kreierten sowohl einen "Greenhorn-Berliner" als auch einen "Old Shatterhand Berliner", die in der Faschingszeit in Eberbach über die Theke gingen. Heute lud Valerius die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus zum Verkosten der närrischen Berliner ein.

Bei der nächsten Aktion der KGK ist ebenfalls Kreativität gefordert. In der Vergangenheit boten die Kuckucke auf einem Fest einen Burger von der Sau an und bekamen prompt rechtliche Probleme, da der Name für diesen Burger bereits geschützt sei, so Geilsdörfer. Jetzt wollen die kreativen KGK-Burgerkenner in nächster Zeit in die Küche im Hotel Krone-Post einziehen und gemeinsam mit Eurotoques-Chefkoch Uwe Jung einen neuen Burger entwickeln, den sie spätestens während des Frühlingsfests vom 10. bis 12. Mai in der KGK-Klause ihrem Feinschmeckerpublikum präsentieren werden.

14.03.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL