WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 18. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

2,5 zu 5,5 Niederlage gegen Leimen II

(bro) (tiw) Im ersten Heimspiel der Saison erwartete der SC Eberbach Leimen II. Es war von Anfang an klar, dass man als Neuling in der Bezirksklasse gegen einen der Aufstiegskandidaten einen schweren Stand haben würde. Und die Begegnung begann dazu noch wenig viel versprechend. Patrick Nitsch (Brett sieben) verlor in der Eröffnung zwei Bauern und kam dadurch nie richtig ins Spiel. Schon früh musste er die Segel streichen. Es folgten zwei Remis von Henning Gumprecht (Brett fünf) und Bernhard Geier (Brett zwei), welche in ausgeglichener Stellung in die Punkteteilung einwilligten. Leider gab es nun zwei Niederlagen von Udo Lanz (Brett eins) und Wolfgang Sigmund (Brett acht). Auch Felix Berger stand auf Brett vier schon auf verlorenem Posten, fand allerdings eine schöne Kombination, womit er die gegnerische Dame gewinnen konnte. Sein Gegner konnte sich jedoch in ein Dauerschach retten, somit endete die Partie mit einem Remis. Diese Punkteteilung reichte dem Gast aus Leimen schon zum sicheren Sieg. Aus diesem Grund nützte auch der Sieg von Timo Wäsch an Brett drei wenig später nichts. Er konnte mit seiner Dame in die gegnerische Stellung einbrechen und mit Turm und Springer das Matt erzwingen. Attila Draxler kämpfte zwar an Brett sechs bis zum Letzten, musste sich jedoch schließlich ebenfalls geschlagen geben. Damit war der 2,5 zu 5,5 Endstand hergestellt.

Zweite Mannschaft:
Das Spiel der zweiten Mannschaft des SC war wesentlich erfreulicher. Man siegte mit 3,5 zu 0,5 gegen Gemmingen III. Florian Kappes brachte mit einem Sieg an Brett vier den SC Eberbach schon früh in Führung. Durch einige geschickte Schachgebote konnte er zuerst einen Turm und dann noch die Dame erobern. Michael Engelhorn erreichte an Brett drei eine ausgeglichene Stellung und einigte sich mit seinem Gegner daher auf ein Remis. Timo Höfler (Brett eins) konnte dank einer Kombination einen Springer gewinnen, diesen Vorteil verwerte er im Endspiel sicher zum vollen Punkt. Florian Engelhorn (Brett drei) setzte den Schlusspunkt. Mit einem schönen Figurenopfer konnte er einen Turm gewinnen. Wenig später gab er seinen Vorteil zurück, um in ein gewonnenes Bauernendspiel überzuleiten. Somit errang er einen ganzen Punkt zum souveränen 3,5 zu 0,5 Sieg.

29.10.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Brands4Sport

Star Notenschreibpapiere

Stadtwerke Eberbach

Werben im EBERBACH-CHANNEL